Personalpolitik

Unsere größte Stärke: die Mitarbeiter!

Aktuell beschäftigt die Gruppe Gérard Perrier Industrie mehr als 1650 Arbeitnehmer.
Die außergewöhnliche Umgebung des Standorts der Gruppe in der Region in Verbindung mit einer dynamischen Personalpolitik machen GPI attraktiv für wertvolle Mitarbeiter. Um den Anforderungen ihres Wachstums Rechnung zu tragen, hat die Gruppe ihre HR-Strategie auf folgende Grundlagen gestellt: Einstellung junger Talente, Schulung und Entwicklung von Kompetenzen, interne Aufstiegschancen.

> Gérard Perrier Industrie setzt zur Begleitung ihrer Entwicklung auf Ausbildung und Integration junger Mitarbeiter auf dualem Weg und durch das Praktikum am Ende der StudienJedes Jahr enthält unser Personalbestand zwischen 5  und 7 % junger Menschen in der Lehrlingsausbildung, mit einem die Beschäftigungseignung steigernden Vertrag und als Praktikanten. Wir haben enge Partnerschaften mit den einzelnen Lehrlingsausbildungsstätten und Schulen der Region entwickelt, die uns bei den Neueinstellungen unterstützen. Das Ziel ist leicht zu beschreiben: Die Praktika und dualen Ausbildungsverhältnisse innerhalb der Gruppe zu einem Erfolg für alle machen uns neue Mitarbeiter so langfristig zu integrieren.

 

> Die in der Mehrzahl jungen Mitarbeiter von GPI weisen auch ein gutes Ausbildungsniveau auf und stellen mit einer zweijährigen Berufsschul- bis zu einer fünfjährigen Hochschulausbildung („Bac+2“, „Bac+5“) jedes Jahr durchschnittlich 70 % unserer Neuzugänge. Zudem haben wir angesichts des stetig zunehmenden Ressourcenbedarfs im Tätigkeitsfeld Kernkraft unsere eigene interne Schule gegründet. Dort bilden wir alljährlich etwa fünfzehn junge Mitarbeiter für die technischen Laufbahnen aus, die zu unseren Sparten passen und durch ein Zertifikat der paritätischen Qualifikation im Bereich Metallurgie („CQPM“) anerkannt werden.

 

> Die Fortbildung unserer Arbeitnehmer ist ein weiterer strategischer Schwerpunkt bei der Entwicklung unserer Gruppe.  Um den Fortschritt unserer Technikteams zu begleiten und unsere Wettbewerbsfähigkeit aufrechtzuerhalten, setzen wir für die Schulung zwischen 5 % und 6 % der Lohn- und Gehaltsmasse ein. Die Weiterentwicklung von Kompetenzen ist uns ein alltägliches Anliegen, den durch die Weiterentwicklung und die Fortschritte unserer Mitarbeiter kann die Gruppe auf deren Berufserwartungen hinsichtlich Technik und Sparten reagieren und ihr Zugehörigkeitsgefühl fördern.

> Schon immer ist die interne Beförderung einer der Eckpunkte des Erfolgs der Gruppe gewesen. Mit unseren Mitarbeitern rechnen und ihnen den allmählichen Aufstieg zu verantwortlichen Positionen ermöglichen, ist ein Verstärker der Motivation und der Leistungen, den wir auf allen hierarchischen Ebenen des Unternehmens einsetzen. Wir behalten Kompetenzen so dauerhaft wie möglich im Haus und können so das Kapital von Erfahrung und Wissen nutzen. Unsere Führungskräfte stammen heute alle aus diesem internen Aufstieg und damit die besten Botschafter unserer HR-Politik.

gpi uncategorized

DIE FIRMEN VON GPI

soteb

Installation, Wartung, Renovierung, Inbetriebnahme für große Industriestandorte

DIE GROUPE GERARD PERRIER INDUSTRIE

DIE BEHERRSCHUNG DER ELEKTRIZITÄT FÜR DIE INDUSTRIE

Konzeption, Ausführung, Installation und Wartung von elektrischen und elektronischen Geräten, Automaten und Instrumentierungen